Die Headquarter erhalten die Zertifizierung des Systems für Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit am Arbeitsplatz gemäß UNI ISO 45001:2018 und erneuern die Zertifizierung des Umweltmanagementsystems gemäß UNI ISO 14001:2015

Auch in dieser aufgrund der COVID-19-Krise schwierigen Phase hat Gruppo Montenegro die nötigen Mittel im Bereich HSE eingesetzt, um ein weiteres Ziel zu erreichen.

In den letzten Wochen hat der CSQA in den Headquarter der Gruppe in Zola Predosa (BO) periodische Audits des integrierten HSE-Managementsystems durchgeführt. Das ist 2020 der erste Schritt des Zertifizierungspfads des Systems für Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit am Arbeitsplatz, der alle Werke der Gruppe gemäß der neuen Bezugsnorm UNI ISO 45001:2018 betreffen wird, sowie die Erneuerung der Zertifizierung des Umweltmanagementsystems gemäß der Norm UNI ISO 14001:2015.

Wir sind besonders stolz und zufrieden mit diesem Ergebnis, nicht nur weil keine einzige „Nichtübereinstimmung“ festgestellt wurde, sondern auch vor allem wegen der Anerkennungen, die wir von den Auditors des CSQA für die geleistete Arbeit in allen Managementaspekten der aktuellen COVID-19-Krise bekommen haben.

Dieses große Ergebnis wurde dank allen unseren Mitarbeitern erreicht, die jeden Tag ihr Knowhow zur Verfügung stellen, um das HSE-System zu unterstützen und dessen Wachstum zu fördern, und dank all jenen, die durch ihren persönlichen Beitrag die Einhaltung von all dem, was das System vorsieht und voraussetzt, möglich machen.