Cuore fördert das Projekt Road to Rome

Es gibt Geschichten, die man erzählen und unterstützen sollte … eine davon ist die von Bernardo Bernardini, der als erst neunzehnjähriger Flugpilot in Folge eines Trainingsunfalls riskierte, nie wieder laufen zu können.

Sich von so einem Unfall zu erholen, war äußerst schwer, aber schließlich hat es Bernardo geschafft! Und um zu beweisen, dass man nie aufgeben sollte, wurde er sogar zum Triathleten, einer Disziplin, die Schwimmen, Radfahren und Laufen vereint.

Aus dieser Erfahrung entstand das Projekt 4ALL, das Sport mit Inklusion tatsächlich aller fördert, und das 2019 das Event „Road to Rome“ initiierte, eine Radtour, die Bernardo absolviert, um eine universelle Botschaft der Integration und der Ermutigung zu übermitteln und Zeugnis davon abzulegen, dass man im Leben Ziele erreichen kann, die man nie für möglich gehalten hätte.

In diesem Jahr beschloss Cuore, passend zum steten Engagement für körperliche Aktivität und gesunde Ernährung zum Nutzen aller – unabhängig von Alter und körperlicher Verfassung – das Projekt Road to Rome 2021 zu unterstützen, das auch als Spendenaufruf für Leonardo diente, einen 17jährigen Jungen mit sehr aggressivem Knochentumor, Ewing-Sarkom genannt,  der eine sehr aufwändige und kostspielige Neurorehabilitation benötigt.

Die Tour begann am 23. Juni und nach 776 Kilometern und 20.000 verbrannten Kalorien erreichte Bernardo Rom am 29. Juni und beendete die dritte Ausgabe der Road to Rome 2021 im Vorbeifahren des Kolosseums und anderer Sehenswürdigkeiten Roms, wo er viele bedeutende Persönlichkeiten antraf, die seiner Botschaft von Integration und Inklusion ein maximales Echo verliehen.

Wir sind stolz darauf, dass wir während der Road to Rome 2021 an seiner Seite sein durften, um diese wertvolle Mission der Inklusion und Integration zu verbreiten.