Gruppo Montenegro ist stolz auf ihr vielfältiges Produktportfolio und verzeichnet sowohl in der Spirituosen– als auch in der Lebensmittelbranche große Erfolge.

Dank ihres stark verbraucherorientierten Ansatzes, der sich durch Innovation und die Erkundung neuer Grenzen auszeichnet, ist es der Gruppe gelungen, die Chancen zu nutzen, die ihnen der Markt eröffnet hat. Zu den Spirituosenmarken kamen in den Jahren zahlreiche Marken aus dem Lebensmittelsegment hinzu, die im Laufe der Zeit in der Marktwirtschaft und bei den Verbrauchern immer mehr Raum einnahmen. Dabei zeichnen sich alle Marken der Gruppe durch gemeinsame Merkmale aus: Markt-Leadership, Premium Price, starker Markenwert, enges Vertriebsnetz und extreme Fokussierung auf die Qualität.

Spirits Division

Montenegro Spirits Division ist der Bereich von Gruppo Montenegro, die alle Marken aus dem Spirituosensegment umfasst.

> Entdecken Sie mehr über die Marken der Spirits Division erfahren

Food Division

Zur Montenegro Food Division hingegen zählen die Marken, die in der Lebensmittelbranche vertreten sind.

> Entdecken Sie mehr über die Marken der Food Division

Produktionsstätten

Gruppo Montenegro zählt auf 5 Produktions-Standorte und mehr als 340 Mitarbertern:

Zola Predosa (BO)

In Zola Predosa befinden sich (auf einem Gelände von insgesamt 43.000 m2) der Hauptsitz des Konzerns Gruppo Montenegro und das Werk von „Cannamela“.

In dem historischen Geschäftsführungsgebäude mit seinem besonderen Aussehen befinden sich die Büros der Geschäftsführung, während die Herstellung der Gewürze von Cannamela in zwei Gebäuden auf ungefähr 10.000 m2 stattfindet.

Sämtliche Kerntätigen wie die Vorbereitung, Reinigung, Vermischung und Verpackung der Gewürze erfolgen nach den traditionellen Regeln in diesem Werk, die das Unternehmen im Hause behält.

Die Aromen und würzigen Düfte gelten als besonderes Kennzeichen der Umgebung der Produktionsstätte.

San Lazzaro (BO)

Der Produktions-Standort von San Lazzaro umfasst ein Gesamtarea von ungefähr 170.000 m². Es handelt sich hierbei um eines der marktführenden Werke der italienischen Likörindustrie und gilt in der Branche als eines der fünf am besten ausgestatteten Werke in ganz Europa. Das überdachte Areal von ungefähr 43.000 m² ist wie folgt aufgeteilt:

  • Alterung: 7000 m2
  • Verarbeitung der alkoholischen Getränke: 11000 m2
  • Verarbeitung Olio Cuore: 2000 m2
  • Warenhaus: 17000 m2
  • Dienstleistungsbereichi: 4100 m2
  • Büros: 300 m2
  • Brennerei: 900 m2

Innerhalb des großen Produktions-Standortes befinden sich die typischen Alterungskeller. Die Keller, in denen sich seit Jahrzehnten Fässer, Tonnen und Bottiche der reifenden Produkte befinden, kennzeichnen die grüne Hügellandschaft der Umgebung von Bologna. In der „città del brandy“ – der Brandystadt – werden die Geheimnisse unserer Erfolgsprodukte mit Leidenschaft, Geschmack und dem Know-How unserer Weinkellerexperten erfolgreich gehütet.

In diesem Werk wird neben den Spirituosen auch das Öl von Olio Cuore verarbeitet und abgefüllt.

Dolzago (LC)

In Dolzago, in der Provinz von Lecco, befindet sich das historische Werk von „Bonomelli“.

In diesem Werk werden Bonomelli, Thè Infrè und Polenta Valsugana hergestellt.

Das Werk umfasst eine Gesamtfläche von ungefähr 38.000 m2.

Die sorgfältige Reinigung, Auswahl und Verpackung der Tees und Kamilletees, zusammen mit dem komplexen Verarbeitungs- und Verpackungsverfahren der Polenta, machen dieses Werk zu einem Standort der Lebensmittelindustrie par excellence im Raum Brianza, in dem Technologien, Know-How und hervorragende Qualität zusammenkommen.

Teramo

Im Werk von Teramo werden derzeit die alkoholischen Halbfabrikate verarbeitet, die für die Produktion von Amaro Montenegro, Select und Rosso Antico und alle anderen Liköre des Konzerns (Kambusa, Rabarbaro) vorgesehen sind.

Desweiteren wird hier das weiche Kamillenextrakt hergestellt, das für die Weiterverarbeitung des löslichen Bonomelli-Kamillentees verwendet wird.

Die Gesamtfläche unterteilt sich in etwa wie folgt:

  • 600 m² überdacht;
  • 5000 m² Grünflächen;
  • 400 m² Verkehrswege und Parkplätze

Das Werk befindet sich auf einer Fläche von ungefähr 10.000 m²; davon ungefähr 2.600 m² überdacht.

Foggia

Eine der großen Stärken der Gruppo Montenegro ist die Überwachung der Produktionsketten. Daher hat das Unternehmen bereits vor vielen Jahren eine Produktionsstätte in Foggia ausgebaut, die sich auf einem Gelände von ungefähr 20.000 m2 ausschließlich auf den Anbau und die Trocknung von Kamille konzentriert.

Die Haupttätigkeiten, die dank des Beitrags unserer Agrarwissenschaftler ausgeübt werden, sind:

  • Die Auswahl von geeigneten Anbauflächen für die Kamillenpflanzen unter Berücksichtigung der Fruchtfolge
  • Die sorgfältige Aufbereitung der Felder, um unsere kostbaren Kamillensamen richtig aufzunehmen
  • Die Überwachung des Wachstums der Kamille im Einklang mit der Natur durch beste Landwirtschaftspflege
  • Die Ernte der Kamillenblume mit Hilfe von Maschinen, die darauf ausgerichtet sind, die naturgegebenen Bodeneigenschaften aufrechtzuerhalten und die Blume, für die Bonomelli Kamille berühmt ist, im Ganzen zu schützen
  • Die Trocknung der Kamillenblüten

Die langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet zusammen mit unserer Leidenschaft, macht es möglich, dass sich das Wunder jedes Jahr wiederholt und diesen Standort zu einem ganz besonderen Ort für den Anbau der Kamillenblüte macht.

Gruppo Montenegro in aller Welt

Die Gruppo Montenegro hat ein internationales Expansionsprogramm gestartet, mit dem das Unternehmen mit seinen Produkten heute weltweit in mehr als 70 Länder vertreten ist.

In den vergangenen Jahren ging der Konzern mit einem durchdachten und innovativen Ansatz und umfangreichen Investitionen zur langfristigen Weiterentwicklung seiner Marken auf die internationalen Märkte.

Chancen gibt es viele. Das starke Wachstum von Amaro Montenegro in der angelsächsischen Welt ist, dank der wichtigen Position, die die Mixology einnimmt, ein Beispiel für innovative Strategien in Bezug auf Möglichkeiten bzw. Arten des Konsums ihrer Produkte. Die Glaubwürdigkeit eines Produkts, das als Likör Nr. 1 in Italien gilt, sowie seine Vielseitigkeit und Ausgewogenheit sind die Hauptgründe, weshalb die besten Barkeeper der Welt den Montenegro so lieben und ihn besonders gern für neu erfundene klassische Cocktails wie den Negroni, Manhattan und Mule verwenden.

Das allgemeine Wachstum der sogenannten „brown spirit“ (Cognac, Whisky) sorgt dafür, dass Vecchia Romagna die Karten als wichtigster italienischer Branntwein in die Hand nimmt, indem besonders seine natürlichen Eigenschaften durch die Betonung seinen hohen Qualität, die traditionelle Herstellung und das italienische Know-How hervorgehoben werden.

Die „Italianità“, also das italienische Wesen, ist auch der Hauptantrieb des Brand Food: die Cannamela-Gewürze, dank des innovativen Charakters der Marke sowie Polenta Valsugana, beides Marktführer in Italien, die für das positive Image der Qualitätsküche stehen.

Vereinigungen

Gruppo Montenegro ist Mitglied in den folgenden Vereinigungen:

Der italienische Verband der Gewerbetreibenden, Hersteller, Exporteure und Importeure von Weinen, Schaumweinen, Aperitifen, Schnäpsen, Säften, Essigen und ähnlichen Produkten (Federazione Italiana Industriali Produttori, Esportatori ed Importatori di Vini, Vini Spumanti, Aperitivi, Acquaviti, Liquori, Sciroppi, Aceti ed Affini (Federvini) wurde 1917 gegründet. Ihre Mitglieder sind Unternehmer aus verschiedenen Segmenten der Spirituosenbranche, die Bierindustrie ausgenommen, und Unternehmer der Segmente Essig, Säfte und Traubensäfte.

Der Verband Federvini gehört zu den Gründungsmitgliedern von Federalimentare, der Föderation der nationalen Vereinigungen Lebensmittelkategorie (Federazione tra le associazioni nazionali di categoria del comparto alimentare) und gehört somit zur Confindustria, dem Arbeitgeberverband Italiens Confederazione Generale dell’Industria Italiana).

Die Ziele des Verbands umfassen den Schutz der Interessen und die Unterstützung der Branche bei allen Institutionen sowie nationalen, EU- und internationalen Behörden.

www.federvini.it

Zur Centromarca, Associazione Italiana dell’Industria di Marca (Italienischer Verband für die Markenindustrie) gehören ungefähr 2000 italienische Unternehmen. Sie gehören zu den bedeutendsten Unternehmen, die in den verschiedenen Branchen der direkten und langfristigen Konsumgüter (Lebensmittel, Chemie für den Haushalt und Menschen, Textilien, Elektrik, Heimwerken, Spielwaren, Home Entertainment) tätig sind. Centromarca gehört zu Confindustria und AIM  (Association des Industries de Marque). Der Verband mit Sitz in Brüssel, vereint die Organisationen der Markenindustrie aus ganz Europa.

www.centromarca.it

UPA ist eine Vereinigung zur Vertretung der wichtigsten und qualifiziertesten Industriellen, Handels- und Dienstleistungsunternehmen, die Werbung als Kommunikationsform auf dem nationalen Markt nutzen.

Das Ziel der 1948 gegründeten Vereinigung besteht im Schutz der Interessen ihrer Mitglieder in den Bereichen Werbung und Unternehmenskommunikation.

Die Vereinigung UPA verpflichtet sich zur Aufwertung der Werbung in all ihren Formen und im Besonderen zur Verbreitung ihres unersetzlichen wirtschaftlichen Beitrags als Anreiz und Beschleuniger produktiven Handelns.

UPA verfolgt das Ziel der ethischen und professionellen Verbesserung der Werbung durch eine aktive Einflussnahme auf die Organe des italienischen Instituts der Selbstkontrolle der Werbung (Istituto di Autodisciplina Pubblicitaria).

www.upa.it

Aiipa ist, aufgrund der Anzahl der darin vertretenen Branchen und Warenkategorien, einer der anerkanntesten Vereinigungen der Kategorie der Lebensmittelindustrie.

Auf nationaler Ebene gehört die Aiipa zum System Confindustria und Federalimentare, während sie auf europäischer Ebene an den Arbeiten der 20 Vereinigungen der Branche und der italienischen Sektion der Confederazione Europea dell’Industria Alimentare (FoodDrinkEurope) teilnimmt. Sie vertritt die Unternehmen und Branchen der Mitglieder auf nationaler, EU- und internationaler Ebene in ihren Beziehungen zu den Institutionen, den Wirtschaftsorganisationen, den Gewerkschaften und den sozialen Organisationen.

Sie trägt zur Entwicklung der italienischen Lebensmittelindustrie bei, indem sie einen juristischen, wirtschaftlichen und Marktkontext fördert, der auf die Grundsätze der Transparenz und des lauteren Wettbewerbs ausgerichtet ist, und dies im Rahmen einer nachhaltigen Entwicklung sowie der Geltendmachung der sozialen Funktion des Lebensmittelunternehmens und der Lebensmittelindustrie.

Gruppo Montenegro teilt als Mitglied der AIIPA die Vereinswerte des Systems des Verbands, die das Ziel verfolgen, eine Qualitätspolitik des industriellen Lebensmittelproduktes umzusetzen, die sich auf die Entwicklung von Verbrauchsmodellen, die Sicherheitsanforderungen und die korrekte und transparente Information des Verbrauchers konzentriert und eine Umweltpolitik fördert, die in die neuen Ausrichtungen der nachhaltigen Entwicklung integriert wird.

www.aiipa.it

Italia del Gusto“ wurde 2006 als die erste private Genossenschaft von Unternehmen gegründet, die in der italienischen Lebensmittel- und Weinbaubranche tätig sind, deren Mitglieder aufgrund der Qualität ihrer Produkte und der Bedeutung der Marke ausgewählt werden. Die Mission „Italia del Gusto“ besteht in der Unterstützung der Mitglieder bei der Verbesserung ihrer eigenen Wettbewerbsposition auf den internationalen Märkten durch die Stärkung ihres Images als Produktionsunternehmen hochqualitativer Lebensmittel.

Die Genossenschaft führt Tätigkeiten in den Bereichen Marketing, globale Förderung und Kommunikation, Public Relations, Teilnahme an internationalen Messen, Unterstützung beim Abschluss von Partnerschaften, Handels- und logistischer Synergien zwischen den Mitgliedern aus.

www.italiadelgusto.biz

Die italienische Gesellschaft für sensorische Forschung (Società Italiana di Scienze Sensoriali) wurde 2002 gegründet und verfolgt das Ziel, einen Beitrag zur Entwicklung der sensorischen Forschung zu leisten, indem sie sich in erster Linie auf die Verbreitung dieser Themenbereiche und Schulungen konzentriert. 

Die Vereinigung verfolgt außerdem das Ziel, die Fähigkeiten ihrer Mitglieder auszubauen und die berufsethischen Grundsätze einzuhalten indem sie Auswahl und Schutz der Nutzer im Rahmen der Einhaltung der Wettbewerbsbestimmungen erleichtert. 

www.scienzesensoriali.it/foodbeverage-company-sensory-network/